Alte Freiberger Burschenschaft "Glückauf" zu Clausthal

Studium

Mit der Hochschulreife in der Tasche stehen alle Wege offen: Nach dem Abi geht es zwar weiter mit der Lernerei, aber das Studentenleben bietet noch viel mehr und wird deshalb von vielen rückblickend als der schönste Lebensabschnitt bezeichnet.  
Damit das Hauptziel, das Studium, nicht zu kurz kommt, helfen wir Glückaufer uns gegenseitig. In kleinen Lerngruppen lassen sich Prüfungen besser bestehen. Gegenseitige Hilfe und Unterstützung sind selbstverständlich.

Gemeinsam arbeiten

Für viele Prüfungen lernen wir gemeinsam. Ältere Semester helfen bei der Vorbereitung. Gemeinsam geht’s einfach besser.

Platz zum Lernen

Vorbereitung ist kein Problem. Viel Platz für Unterlagen, Arbeiten am Whiteboard, Unterlagen in Ruhe bearbeiten – im Prüfungszeitraum nutzen wir nicht nur unser Studienzimmer, sondern oft wird unser gesamtes Glückauferhaus zum Lernzentrum.

Vorbereitung mit Technik

Nicht nur für Partys haben wir die richtige Technik. Auch zum Lernen gibt’s Beamer, Standleitung ins Uni-Netz und alles was man sonst noch benötigt.

Tipps und Tricks

Zu fast allen Fächern haben wir umfangreiche Unterlagen. Schriftliche Prüfungsfragen gibt’s oft im Netz. Wir schreiben sofort nach unseren eigenen Prüfungen die darin gestellten Fragen oder Aufgaben für die nächsten Prüflinge auf. Tipps über besondere Schwerpunkte einzelner Professoren sind hilfreich und gehören ebenso dazu wie Faktenwissen.

Sponsoren gibt’s auch

Um sicher durch Prüfungen zu kommen, können Tutorien durchgeführt werden. Dies sind gezielte, individuelle Lernveranstaltungen, die von bewährten Trainern durchgeführt werden. Die Kosten werden häufig von der Stiftung Glückauferhaus Clausthal getragen, in der viele Alte Herren unseres Bundes Mitglied sind.

Inhalt rechts

Fusszeile